Über mich

Jenseitsmedium Heidi Boesner mit Zertifikat

Mein Name ist Heidi Boesner.

 

Meine Lebensaufgabe ist es anderen zu helfen und zu lehren.

Ich möchte jedem, der es wissen will zeigen, welche wundervollen Möglichkeiten und "Werkzeuge" es gibt, um sein Leben erfüllter und glücklicher gestalten zu können.

Ich möchte jedem, der es wissen will zeigen, welche Wunder und Energien

zwischen Himmel und Erde existieren.

 

KÖRPERLICH

Als Reha-Trainerin, Pilatestrainerin, Yogalehrerin und Fitnesstrainerin von Jung und Alt,  liegt mir seit über 20 Jahren das körperliche Wohl meiner Teilnehmer am Herzen.

 

GEISTIG

Als Englisch-Dozentin und Kursleitung von diversen Gruppen im Ernährungs- und Entspannungsbereich ist es für mich das Wichtigste, Humor und Leichtigkeit
beim Lernen zu vermitteln, damit sich jeder wohlfühlt und somit schneller und leichter lernt, um die kommenden Lernwege, z.B. der Schule, bestmöglich vorbereitet und stressfrei gehen  zu können.

Als Hypnose-Coach  ist es eine schöne Aufgabe für mich,
meine Klienten in Trance zu führen um neue Lösungen mit ihnen zu finden
oder einfach nur für Tiefenentspannung und Wohlbefinden zu sorgen.

 

SPIRITUELL

Als spirituelles Medium sehe ich es als meine Aufgabe den Kontakt
zwischen der geistigen Welt  und dem Diesseits herzustellen.

Ich möchte in dieser neuen Zeit so viele Menschen wie möglich erreichen
damit sie wissen, welche Fülle an Möglichkeiten und welche Wunder
auf sie warten um genutzt zu werden.

Wir befinden uns in einer Zeit der Veränderung,
die sicherlich schon viele von Euch bemerkt haben oder sogar wissen.

Vor vielen Jahren fing ich an, im Bereich des erfolgreichen Wünschens
mit dem Resonanzprinzip, der Quantenphysik zu arbeiten,
als es meiner kleinen Familie nicht besonders gut ging.
Dieses Wissen war das erste, welches ich gerne weitergebe.

Später kamen dann die Arbeit mit Heilenergie
und die Ausbildung zum (Jenseits) - Medium hinzu.

 

Zusammengefasst würde ich mich als Lichtarbeiter bezeichnen.
Licht in die Welt zu bringen!

Das Schöne daran ist, dass jeder von uns die Gaben in sich trägt, spirituell zu arbeiten. - Vielleicht sogar besser als ich.

Es ist eine Sache der Übung, des Vertrauens, der Geduld und der Erinnerung.

 

Es ist nicht meine Aufgabe, zu bekehren oder zu belehren.
Dafür sind meine Zeit und Energie zu Schade.

Wer sich nicht positiv angezogen fühlt, sollte seinen Weg ohne mich weitergehen
und seine eigenen Erfahrungen machen.

 

Ich möchte, dass ein Netzwerk des Austausches entsteht,
damit man von einander lernen kann.

 

Mein Ziel ist es, für glücklichere Menschen zu sorgen.
Denn wo glückliche Menschen sind, ist auch die Welt glücklicher!

 

Zum Wohle aller Beteiligten!

Ranke nach rechts geneigt